Review

Der Titel trifft es denke ich sehr gut. Mit Eufloria hat man seinen eigenen kleinen Aufbaushooter in der Tasche.

Bei Eufloria startet man zunächst in den Tutorials, diese muss man vor dem Start ausführen. Dort wird dann von der „Mutterblume“ erklärt, wie man das Spiel zu spielen hat. So geht man zunächst zur Besiedelung über, bevor dann der Angriff auf andere Planeten kommt und dann der Angriff auf Abwehrblumen. Diese haben dann z.B. Knospen, welche bei Beschuss explodieren. Interessant ist es für jeden, wer ein bisschen was mit Aufbaukriegsspielen was anfangen kann. Wichtig ist, dass es sich hierbei um eine nahezu Echtzeitstrategie handelt. Das bedeutet, dass die Geburt neuer Sprossen nicht schnell sondern er so gemäßigt gehen. Abhängig davon sind auch die Spezifikationen des Planeten, welche in Energie (gelb), Kraft (rot) und Geschwindigkeit (blau) unterteilt wird.

 

Schlussfolgernd ist dieses Spiel lieber was für so zwischendurch. Ich selber habe schon nach 2 Stunden die Lust am spielen verloren. Aber alleine die Grafik lohnt schon, sich das Spiel einmal an zu sehen. Es gibt es übrigens auch mit ein paar mehr Funktionen im Steam Store, oder als GameKarte am Stand von Steam auf der Gamescom 🙂




About the Author

Sascha Lewandowski
Was will man über sich sagen, ich bin sehr Technik-Fasziniert und habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Wenn ihr mehr wissen wollt, schaut doch bei mir auf dem Portfolio vorbei.