Apple

3. Juni 2014

Apple iOS 8 – Das sind die Neuerungen

More articles by »
Written by: Sascha Lewandowski
Schlagwörter: , ,

Apple hat gestern im Zuge der Keynote zum Apple WWDC 2014 neben dem neuen Betriebsystem 10.10 für den Mac auch die Version 8 vom iPhone vorgestellt. Im Vorfeld wurden ja schon einige Meinungen bezüglich iOS 8 im Umlauf. Interessant ist, dass iOS 8 mit einer der „Trumpfe“ der Konferenz war.


Laut Apple ist iOS8 „the biggest iOS release  ever – for developers and everyone else“ und es sind einige Funktionen die da im Herbst auf uns zu kommen. Doch reden kann man ja viel, wir werden euch hier einmal die neuen Funktionen ein wenig näher bringen (Die Bilder sind alle (c) by Apple).

Gallery

In der neuen iOS Version wird die Galley Applikation grundliegend überarbeitet. Apple ermöglicht es nun, jedes geschossene Foto auf jedes Gerät zu synchronisieren. In Gespräch ist die iCloud Foto Bibliothek welche diese Bilder auf nimmt. Diese Bibliothek hat aber einen ganz wichtigen Haken. Tim Cook teilte mit, dass nur noch die ersten 5 GB in der iCloud kostenlos sein sollten. Wenn man mehr Platz braucht, kostet es Geld.

iPhone5s_HomeScreen-PRINTNachrichten

Die Nachrichten App (iMessages) ist ebenfalls grundliegend überarbeitet worden und hat einige Funktionen des beliebten Kurznachrichten Dienst Whatsapp bekommen. So kann man nun Videos, Audioaufnahmen und die aktuelle Position neben Text und Bildern mit bekannten teilen. Da iMessages auch Gruppen unterstützt steht die App Whatsapp in so gut wie nichts mehr nach. Einzig die Verbreitung außerhalb der Apple iOS Welt steht da im weg.

Design

Apple hat ebenfalls am Design gearbeitet, doch dort machen Feinheiten die verbesserte Erfahrung. So ist zum Beispiel die Möglichkeit Kontakten zu antworten überarbeitet worden, oder aber eine Auswahl an „wichtigen“ Kontakten in der „Kurzwahl“, wo auch die Apps, die gerade aktiv sind, zu sehen sind.

Tastatur

Ganz besonders hilfreich ist sie für die, welche sich über die schlechte Apple-Tastatur beschwert haben. Mit iOS 8 erhält Swift-Key Einzug zum Apple Betriebssystem. Bekannt ist sie besonders als Android-App, wo sie sehr große Beliebtheit erfährt. Die Tastatur soll laut Apple das tippen erleichtern.

Familie

Mit Hilfe von iCloud ist es nun noch viel einfacher Informationen mit der Familie zu teilen. So kann man geschossene Bilder mit den eigenen Familienmitgliedern teilen. Dafür müssen sie nur in der iCloud im Bereich Familie hinzu gefügt werden.

iCloud Drive

Die iCloud ist vom Umfang her vergrößert worden und erinnert nun an Apps wie Dropbox oder Box.net. Man hat nun einzelne Ordner welche man auswählen kann um die Dateien zu sortieren.

GesundheitiPhone5s-3UP_MessagesFeatures-PRINT

iOS 8 macht dein iPhone zum Fitness-Trainer. Neben einem Schrittzähler und einer Schlafanalyse werden verbrannte Kalorien angezeigt und Statistiken angezeigt. Hinzu kommt dann z.B. noch ein Herzfrequenz-Zähler  und andere hilfreiche Möglichkeiten, wo Fitness-Apps drauf zugreifen können. Damit diese Informationen auch einfach ab zu rufen sind, liegen sie alle in einem Allumfassenden „Dashboard“.

Phone-Connection

Mit dem neuen iOS und dem neuen MacOS ist das iPhone noch viel näher mit dem MacBook verbunden. So kann man z.B. Telefonate über den Mac annehmen, vorausgesetzt das iPhone liegt in der Nähe des MacBooks. Es können SMS gelesen werden und aber auch E-Mails werden mit dem MacBook synchronisiert.

Spotlight / Siri

Auch die Sprachunterstützung sowie die Suche wurden verbessert, so hört Siri z.B. nun auf „Hallo, Siri!“ und die Sprachunterstützung wird wie bei Googles GoogleNow („Ok, Google!“) aktiviert. Die Stimmunterstützung ermöglicht es so z.B., dass man nicht einmal mehr irgend ein Wort schreiben muss.

iPhone5s-5Up_Features_iOS8-PRINT

Unterstützte Geräte:

iPhone

iPhone 4s

iPhone 5

iPhone 5c

iPhone 5S

iPod

iPod touch 5th generation

iPad

iPad 2

iPad mit Retina-Display

iPad Air

iPad Mini

iPad mini mit Retina-Display




About the Author

Sascha Lewandowski
Was will man über sich sagen, ich bin sehr Technik-Fasziniert und habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Wenn ihr mehr wissen wollt, schaut doch bei mir auf dem Portfolio vorbei.




0 Comments


Be the first to comment!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.