Google

30. Oktober 2012

Android 4.2 – Der Jelly Bean flavor

More articles by »
Written by: Sascha Lewandowski
Schlagwörter: , , , , ,

Nun war es soweit. Auf den neuen Nexen wird das neue Betriebssystem Android 4.2 ausgeliefert. In Insiderkreisen wird es auch Jelly Bean 2 genannt, wie man in meinem Artikel über das Nexus 4 und das Nexus 10 sehen kann.

Nichts desto trotz, auch wenn es nur ein „kleines“ Update ist, bringt es neue Funktionen mit sich, die nicht ohne sind.

Mit der ersten fangen wir nun schon einmal richtig an. Gemeint ist die neue Sphere Camera. Diese Kamera ermöglicht es ein 360 Grad Bild zu machen, welches auch nach oben und unten geht. Durch bewegen des Smartphones wird dann ein Bild nach dem anderen erstellt, Ihr solltet die Funktion schon kennen, von der Panorama Funktion.

Danach wird euch ermöglicht, dass Bild entweder nur auf dem Smartphone zu belassen oder via Google+ oder Google Maps incl. Location zu teilen. Besonders interessant sollte diese Funktion bei der Samsung Galaxy Camera werden, weil diese ja mit großer Auflösung richtig punkten kann. Doch schaut euch hier einmal ein paar Bilder an –>Contribute<–.

Als weitere Neuerung erscheint eine gesten gesteuerte Tastatur. Ihr müsst also nun nicht mehr tippen, sondern einfach von a bis z euren Finger bewegen. Diese Funktion, welche von vielen schon sehnsüchtig erwartet und in diversen Custom-Roms schon integriert ist, ist eine echte Hilfe. Außerdem ist es für alle die, die schnell sein wollen, aber nicht reden möchten.

 „Das beste Erlebnis, was ich als Lehrer je haben kann!“ – Markus D. (Lehrer)

Besonders eine Funktion sollte die Lehrer, welche Android Tablets im Unterricht nutzen und aber auch die Privaten Nutzer am meisten freuen. Durch die Profilsteuerung ist es nun möglich mehrere Profile auf den Tablets zu erstellen um so ein an jeden angepasstes Profil zu erstellen. Am Beispiel der Lehrer wäre dies dann die Möglichkeit eine Oberfläche für Schüler zu erstellen, wo diese ihre Präsentationen zeigen können. Im Privaten Gebrauch dann z.B. 2 Personen, welche sich das Tablet teilen und immer über den Startbildschirm streiten.

Eine weitere interessante Funktion ist das Wireless Streaming. Nachdem wir einen Kabellosen Display-Adapter an den HDMI Anschluss des TV’s gesteckt haben, können wir ganz einfach, dass Bild, welches wir auf dem Tablet oder Smartphone sehen auf das TV-Gerät übertragen. Wie aus Zauberhand.

Als letzte wichtige Funktion möchte ich Euch die ausklappbaren Nachrichten im Ausklappmenü zeigen. Diese können nun vergrößert werden, sodass man in der Kurzwahl den ganzen Termin z.B. lesen kann. Doch nicht nur das, es wird einem ermöglicht, den Termin nach hinten zu verschieben und/oder die Teilnehmer zu kontaktieren.

Neben diesen Features gibt es noch eine ganze Kette weiterer Neuerungen, welche nicht auf eurem Smartphone oder Tablet fehlen sollten.

Darunter wären z.B. eine Art Screensaver, das verbsserte Google Now incl. Google Suche, die schnellere Bedienung, und und und

Überzeugt euch selbst. Hier sind noch ein paar Bilder welche von Google bereitgestellt werden.

Alle Bilder (C) by Google




About the Author

Sascha Lewandowski
Was will man über sich sagen, ich bin sehr Technik-Fasziniert und habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Wenn ihr mehr wissen wollt, schaut doch bei mir auf dem Portfolio vorbei.




0 Comments


Be the first to comment!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.